Anzeige: MarketPress Premium Plugins 100% GPL

Freitag, den 25. November 2005 // 9 Kommentare - 1 Trackbacks

WP-Namensboerse

Traditionell bekommt jede große Version der Weblogsoftware WordPress einen Namenspaton zur Seite gestellt. Und wie immer, wird es auch diesmal wahrscheinlich der Name einer Musikerlegende sein, den sich die Jazzverrückten Entwickler da ausgedacht haben.

Na dann wollen wir mal die Spekulationsbörse eröffnen.

Nach “Miles” (1.0.1), “Blakey” (1.0.2), “Mingus” (1.2) und “Strayhorn”(1.5)
wird jetzt bereits nach dem 5. Musiker Ausschau gehalten und bei einer solch stolzen und runden Zahl, wie der Zwei, kann das eigentlich nur auf einen, der ganz großen Namen hinauslaufen.

Da die Entwickler von WordPress aber auch immer für Überraschungen gut sind, könnten sie durchaus auch einen Jazzer beehren wollen, von dem sie meinen, dass er ungerechterweise stets etwas im Schatten von anderen gestanden habe. Und: Der gute Matt schaut bei der Auswahl auch gerne mal aufs Datum.

Werfen wir also einen Blick in den Kalender:

Shirley Horn ist so ein Kandidat, auf den ich tippen würde.
Sie ist eine amerikanische Sängerin und Jazz-Pianistin und ist vor kurzem am 20. Oktober gestorben. (20. = 2.0) Bereits in den fünfziger Jahren, machte sie auf sich aufmerksam und Miles Davis soll einmal über sie gesagt haben: “Shirley Horn ist die Einzige, die es schafft, mich mit ihrem Klavierspiel und Gesang zum Weinen zu bringen.”

Albert Mangeldorff dürfte bei den Entwicklern weniger Chancen bei der Vergabe der Patenschaft haben, obwohl er in Fachkreisen immer wieder als einer der Weltbesten Jazz-Posaunisten bejubelt wurde. Der liebenswürdige Frankfurter hätte sich als Symbolfigur gut gemacht, denn er verband und unterstützte die unterschiedlichsten Musiker und deren Stile bis zu seinem Tod im Sommer dieses Jahres.

Mike Stern wäre eigentlich auch ein prima Kandidat, tja, wenn er nicht erst 1954 geboren worden wäre. Die WordPress Entwickler ehren nämlich stets nur verstorbene Jazzlegenden und davon kann bei Mike Stern ja noch lange nicht die Rede sein.

Sonst noch Vorschläge?

Donnerstag, den 24. November 2005 // 1 Kommentar - 1 Trackbacks

WP-Beta 2 veröffentlicht

Jetzt geht es Schlag auf Schlag.

Knapp 5 Tage nach der ersten Betaversion von WordPress 2.0 wurde sie in der vegangenen Nacht durch eine neue (Beta2) ersetzt.

An nicht weniger als 36 Dateien wurde weiter mit Hochdruck gefeilt. Wie man sieht, sollte man also derzeit besser nicht (s)eine stabile Installation, leichtsinnig durch eine dieser heißen Kandidaten verbrennen.

Wer trotzdem ein bisschen Zauberlehrling mit walle-walle machen möchte, kann sie sich ja dort herunterladen.

Donnerstag, den 24. November 2005 // 1 Kommentar

Besser Suchen in WordPress

Zur Grundaustattung von WordPress gehört bekanntlich auch eine Blogweite Suche und wer sie mal benutzt hat, wird die folgende Zeile gut kennen:

Leider gibt es keinen Beitrag, der deinen Kriterien entspricht.

Obwohl diese Mitteilung durchaus einmal stimmen kann, kommt sie doch eine Spur zu häufig. Was kaum einer weiß: Es passiert vor allem dann, wenn man einen Suchoperatoren, wie +, -, oder * benutzt. Dann wird es knifflig und und unsere verängstigte Suche zieht die Reißleine.

Der Grund ist einfach: Die Suche kann das eben nicht.

Das hat sich Beau Collins auch gedacht und ein
kleines, aber feines Plugin geschrieben.

Hat man es hochgeladen und aktiviert, ersetzt es das verhuschte hauseigene Suchaggregat und findet schlagartig wesentlich mehr. Äußerlich ist dieser Umbau übrigens nicht zu sehen. Das Suchmaschinentuning findet im Stillen unter der Motorhaube statt.

So liebe ich Plugins.

Mittwoch, den 23. November 2005 // Kommentieren

Plugin Check fuer WP 2.o

Aufgrund der umfangreichen Veränderungen in der neuen 2.0 Version von WordPress, wird sich der ein, oder andere User jetzt fragen, ob denn seine Plugins auch in der neuen Version funktionieren werden.

Matt hat auf diese Unsicherheit reagiert und eine Liste im WordPress Wiki eingerichtet, in der alle kompatiblen Plugins geführt wird.

Mittwoch, den 23. November 2005 // Kommentieren - 1 Trackbacks

WordPress.com jetzt offen für alle.

Für die Einrichtung eines Weblogs bei WordPress.com braucht man ab sofort keine Einladung mehr. Lediglich eine funktionstüchtige eMail Adresse und ein passenden Titel im Hinterkopf reicht aus, um in den Genuss eines eigenen Weblogs mit der begehrten Endung “wordpress.com” zu kommen.

Matt, Chefdruide der beliebten Weblogsoftware meint dazu:

Wir haben beschlossen, WordPress.com ein wenig für Anmeldungen ohne Einladung zu öffnen. Der Service entwickelt sich sehr positiv, seit wir die Umzugsprobleme gemeistert haben. Mit der Problemlösung im Rücken und WordPress 2.0 in seinen letzten Vorbereitungen,
haben wir endlich die Zeit, uns ein paar allgemeine Wünsche und coole Eigenschaften für WP.com jetzt genauer anzuschauen. (Das Design dort ist zwar aktualisiert worden, ist aber immernoch ein Platzhalter.)

Eine weitere Überraschung, neben der ausgesprochen einfachen Einrichtung, ist der komplette Verzicht auf Werbung. (…zur Zeit jedenfalls…)
Wie lange dieser (kostenlose) Service allerdings noch zu haben ist, wird stark von der Zahl der Anmeldungen abhängen.

Also, nichts wie hin und sich ein Weblog sichern….

Montag, den 21. November 2005 // 2 Kommentare

WordPress 2.0 ante portas

Hinter vorgehaltener Hand munkelte man es ja schon länger, dass WordPress dieses Jahr noch ein Release herausbringen will und nun scheint es langsam ernst zu werden.

Soeben ist die erste Beta der Version 2.0 erschienen, die sich nervenfreie Neugierige jetzt hier herunterladen können. Nervenfrei deshalb, weil das eine frühe Betaversion ist, die man auf keinen Fall gegen eine stabil laufende Installation ersetzen sollte, die einem am Herzen liegt.

Eigentlich wurde ja als nächstes die Version 1.6 angepeilt, aber aufgrund der zahlreichen und doch umfangreichen Veränderungen, hat man sich zu einem größeren Sprung entschlossen.

~sagt man.

Ein Schelm, der da eine Verbindung zum Web 2.0 Hype vermutet.

Montag, den 21. November 2005 // Kommentieren - 2 Trackbacks

Deutsche Komplettversion 1.5.2

Mathias Hundt, ein Mitglied des WordPress.de Teams hat sich jetzt endlich an eine längst fällige deutsche Komplettinstallation der beliebten Weblogsoftware WordPress herangewagt:

Ich habe WordPress für meinen typischen deutschen User einmal zusammengestellt und all das eingebaut, was mir dabei irgendwie wichtig erschien. Es ist mein bescheidener Versuch, den Installationsvorgang einer deutschen WordPress Version (1.5.2) soweit, wie es mir möglich ist, zu automatisieren.

Folgendes hat er unter anderem gemacht:

  • Die Installationsrutine übersetzt (auch die Fehlermeldungen).
  • Das Standardtemplate (de) überarbeitet, eingebaut und aktiviert.
  • Die deutsche Sprachdatei aktualisiert und eingebettet.
  • Die wichtigsten Plugins sind assimiliert und an Ort und Stelle aktiviert.
  • Die leidigen Probleme mit dem amerikanischen Datumsformat sind beseitigt.
  • Die WordPress Dokumente sind übersetzt und verlinkt.
  • Der erste Artikel und der erste Kommentar sind übersetzt.
  • Eine (leere) .htaccess Datei der Installation hinzugefügt.
  • Deutschsprachige Bestätigungsmail nach der Einrichtung.

Besonders Anfängern wird durch das Paket der Einstieg erheblich erleichtert.

Download hier.