Seit kurzem gibt es für WordPress sogenannte Widgets. Widgets bilden eine Schnittstelle zwischen Plugins und Themes. Pluginfunktionen mussten bisher in Themedateien eingebaut werden, ebenso musste bisher in Dateien eingegriffen werden, um Menüpunkte der Sidebar zu arrangieren. Widgets ermöglichen das Gestalten der Sidebar via „drag and drop“ aus dem Administrationsbereich, ein Eingriff in Themedateien wird dadurch überflüssig.

WordPress Widgets

Damit Themes und Plugins mit Widgets zusammen arbeiten, müssen sie angepasst werden, siehe dazu:

Widgetizing Themes
Widgetizing Plugins

Für Entwickler gibt es eine Dokumentation der Widget-API.

Installation:
WICHTIG: Widgets funktionieren nur mit Themes die „widgetized“ wurden.
1. Widgets runterladen.
2. Entpacken und den Ordner „widgets“ in das Pluginverzeichnis kopieren.
3. Im Adminbereich unter Plugins „Sidebar Widgets“ aktivieren.
4. Wer das „default“ oder das „classic“ Theme benutzt, findet im Ordner „widgets“ zwei Dateien, die einfach über die Vorhandenen kopiert werden können.
5. Im Administrationsbereich findet sich unter „Themes“ der neue Reiter „Sidebar Widgets“.

Ressourcen:
Im Codex gibt es eine Liste von Themes und Widgets.
Auf WP.com wurde eigens ein WordPress Widgets Blog eingerichtet.
Widgets in der WordPress Plugin Database.

PS: Wir bereiten zur Zeit eine Übersetzung vor.