Anzeige: MarketPress Premium Plugins 100% GPL

Samstag, den 30. Mai 2009 // 16 Kommentare - 4 Trackbacks

WP und WPMU sollen vereint werden

Laut wpmututorials.com hat Matt auf dem gerade stattfindenden WordCamp in San Francisco angekündigt, dass WordPress und WPMU (WordPress MU – die Multiblog-Version von WordPress) in der Zukunft vereint werden sollen. Eine Timeline wurde wohl nicht angekündigt, aber es wurde ein Hinweis auf Version 3.0 gegeben.

Zu diesem Zeitpunkt gibt es dazu auf den offiziellen Kanälen noch kein Statement, deshalb ist diese Nachricht zur Zeit noch unbestätigt!

NACHTRAG: Auf wordcamp.info wird live vom WordCamp SF berichtet: „WordPressMU and WordPress.org is merging.“

NACHTRAG 2: Mittlerweile wurde die Nachricht von mehreren Seiten bestätigt und es kann somit als sicher gelten, dass WordPress & WordPress MU in der Zukunft zusammenlaufen. Dies wird sicherlich noch genug Anlass für kontroverse Diskussionen geben. Wir haben das auch intern schon diskutiert und es sind durchaus geteilte Meinungen vorhanden. Da zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keinerlei Informationen vorliegen wie das Vorhaben realisiert werden soll, kann dazu auch noch nicht so viel gesagt werden. Persönlich finde ich das einen begrüßenswerten Schritt, ich denke, dass es für das Projekt WordPress schlussendlich besser ist nicht zweigleisig zu fahren.

Freitag, den 29. Mai 2009 // 28 Kommentare - 60 Trackbacks

Änderungen und Neuerungen in WordPress 2.8

In Kürze erscheint wie berichtet das neue WordPress 2.8. Im Codex wird ausführlich behandelt, was sich in dieser Version ändert, was wegfällt, was neu hinzukommt. Ich will die meiner Meinung nach wichtigsten Änderungen in diesem Artikel auf deutsch beschreiben bzw. anreißen. Manches dürfte für den Endanwender nicht so wichtig, für Theme- oder Pluginentwickler aber interessant sein. Richtig große Änderungen gibt es dieses mal keine, aber viele Verbesserungen und Anpassungen.

Mittwoch, den 27. Mai 2009 // 5 Kommentare - 10 Trackbacks

WordPress – von der Idee zum ersten Release

Am 24. Januar 2003 dachte Matt Mullenweg in seinem Blog laut über „The Blogging Software Dilemma“ nach. Mit der von ihm verwendeten Blog-Software b2/cafelog , dessen Wurzeln in das Jahr 2001 reichen, war er nicht mehr so recht zufrieden und er fragte sich welche Eigenschaften eine Blogsoftware haben sollte:

What should it do? Well, it would be nice to have the flexibility of MovableType, the parsing of TextPattern, the hackability of b2, and the ease of setup of Blogger. Someday, right?

Im gleichen Beitrag hält er fest, dass b2/cafelog unter der GPL steht und damit ein Fork möglich wäre. Der erste Kommentar zu diesem Beitrag stammt von Mike Little:

If you’re serious about forking b2 I would be interested in contributing. I’m sure there are one or two others in the community who would be too.

Damit wurde am 24. Januar 2003 das erste mal öffentlich über einen Fork nachgedacht. Gedacht – getan! Christine Selleck Tremoulet, eine Freundin von Matt, erdachte den Namen WordPress und von da an wurde das Projekt unter diesem Titel entwickelt. Die Domain wordpress.org wurde registriert und der erste Blogeintrag erschien dort am 6. April 2003:

Welcome to the WordPress development blog. Run by WordPress itself, it will catalog what’s happening with the development. Think of it like a changelog with comments, permalinks, archives…

Am 23. Mai 2003 verkündete Michel Valdrighi, der Entwickler von b2/cafelog, dass WordPress der offizielle Nachfolger des Projekts ist:

Matt Mullenweg and Mike Little are leading the new WordPress branch of b2, that is going to become the new official branch once they get a release out. If you want to help with WordPress, don’t hesitate to contact either of them!

Ein paar Tage später, am 27. Mai 2003 – also vor genau 6 Jahren – wurde unter dem Titel „WordPress Now Available“ das erste offizielle Release mit der Versionsnummer 0.7 veröffentlicht:

I am very happy to announce that the first release of WordPress is now available for download.

Damit begann die Erfolgsgeschichte von WordPress. Die Community wuchs rasant und schon ein Jahr später wurde „WordPress Deutschland“ gegründet…

…aber das ist eine andere Geschichte!

25. Mai, 2009 - WordPress wird 6 !!!: …am kommenden Mittwoch den 27.5.09 feiert WordPress seinen 6. Geburtstag!!! Erinnert sich noch jemand an das erste offizielle Release 0.7? (13)

25. Mai, 2009 - WordPress 2.8 Beta 2: Die Entwicklung der Version WordPress 2.8 ist jetzt in der Beta 2-Phase angekommen. Die Änderungen seit Beta 1 können im Trac eingesehen werden. (0)

16. Mai, 2009 - WordPress 2.8 nun Beta: Langsam geht die Entwicklung von WordPress 2.8 dem Endspurt entgegen – seit einer Stunde hat die Version nun den Beta-Entwicklungsstatus erreicht. (9)

Mittwoch, den 6. Mai 2009 // 25 Kommentare - 10 Trackbacks

WordPress 2.8 erscheint später

Viele erwarten WordPress 2.8 schon sehnlich – sie müssen sich allerdings noch eine Weile bis zur Veröffentlichung des finalen WordPress 2.8 gedulden. Im trac wurde der Release-Termin nun auf den 31. Mai gesetzt.
Die Verspätung war zu erwarten, da der aktuelle Entwicklungsstand noch nichtmal auf Alpha bzw. Beta gesetzt ist.

Update 1.6.2009: Nun ist auch nach San Francisco-Zeit der 31.5.09 vorbei und WordPress 2.8 immer noch im Beta-Status. Wir werden uns also noch etwas gedulden müssen.

2. Update 3.6.2009:Als neuer Termin ist nun der 10. Juni angesetzt.

Dienstag, den 5. Mai 2009 // 4 Kommentare

WordPress 2.8 Feature Passwort

WordPress 2.8 geht in die letzten Runden und die Veröffentlichung steht nicht mehr in weiter Ferne, auch wenn es noch keinen Termin gibt. Trotzdem ein kleiner Einblick in ein neues Feature. Nach einer Neuinstallation von WordPress wird man darauf hingewiesen, dass man mit dem Standard-Passwort arbeitet und dies kann ein Sicherheitsrisiko darstellen. Daher wird dringend die Änderung empfohlen. Die nötigen internen Links zum setzen eines neuen Passwortes sind in diesem Hinweis enthalten.

wp28_passwort

Samstag, den 2. Mai 2009 // Kommentieren

Zugänglichkeit von WordPress

Aktuell läuft in der WP-Hacker List eine Diskussion zu Zugänglichkeit und Barrierefreiheit des Backend von WordPress.
Für mich ein spannendes Thema und gerade seit Version 2.7 von WordPress wird mit viel JavaScript gearbeitet um die Arbeit zu erleichtern und zu optimieren. Kann man WordPress ohne JavaScript im Backend überhaupt nutzen? Diese Frage stelle ich mir mit jeder neuen Version, vor allem im Rahmen von Kundenberatungen und dem Geben von Ratschlägen zu WordPress.

we have a blind author on our site and he does fine with WP and
his screen reader.

Da es in Deutschland einige Websites und Blogs gibt, die sich mit dem Thema schon lange beschäftigen und die mit viel Geduld und Mühe die Richtung des Web in dieser Form beeinflussen wollen, ist es eventuell hilfreich, wenn diese Leute ihr Wissen in der angesprochenen Diskussion beisteuern und WordPress in diesem Segment verbessern. In einer der nächsten Versionen, vornehmlich 2.9, sollen diese Ideen einfließen.

1. Mai, 2009 - Mehrsprachigkeit mit WPML: In einem Artikel der Kollegen des PHPmagazins geht es um die Einrichtung mehrsprachiger Seiten mit WordPress und dem Plugin “WPML“. Zum Tutorial “WordPress lernt Fremdsprachen”. (0)