Mit der 2.8-Serie haben die Entwickler kein Glück gehabt, erst vor kurzem wurde ein Sicherheitsrelease veröffentlicht und jetzt ist schon wieder eine weitere, allerdings nicht schwerwiegende, Lücke bekannt geworden.

Mit dieser Lücke ist es möglich, das Administratorpasswort unbefugt zurück zu setzten.

Damit kann sich der Administrator nicht mehr mit seinem alten Passwort einloggen. Das ist zwar nicht direkt sicherheitsrelevant, aber denoch sehr ärgerlich. Immerhin wird das neue Passwort dem Administrator automatisch per E-Mail zugesandt.

NACHTRAG 1: Es gibt einen Fix für diese Lücke, basierend auf WordPress 2.8.3. Einfach diese diese Datei herunterladen und mit der enthaltenen wp-login.php die existierende wp-login.php im Wurzelverzeichnis von WordPress ersetzen.

NACHTRAG 2: In diesem Zusammenhang unbedingt lesenswert ist Sergejs Beitrag: „Sicherheit in WordPress: 10 Schritte zum Schutz des Admin-Bereichs“.