Mit der kommenden Versionen 3.0 von WordPress wird es eine neue Funktion geben, die einen Shortlink zum Artikel erstellt. Im Standard wird dieser in den head des Frontend geschrieben und kann zum Artikel abgerufen werden.

Als Beispiel würde der Shortlink auf eine URL wie folgt aussehen, immer mit dem ?p= Syntax und der ID des Beitrags.

<link rel='shortlink' href='http://bueltge.de/?p=717' />

get_shortlink

Um den Shortlink im Template des Themes zu nutzen, gibt es einen Template-Tag, der vier Parameter besitzt.

* @param string $text Optional The link text or HTML to be displayed. Defaults to 'This is the short link.'
* @param string $title Optional The tooltip for the link. Must be sanitized. Defaults to the sanitized post title.
* @param string $before Optional HTML to display before the link.
* @param string $before Optional HTML to display after the link.
*/
the_shortlink($text = '', $title = '', $before = '', $after = '')

Eine Nutzung im Theme könnte dann beispielsweise wie folgt aussehen:
if ( function_exists('the_shortlink') ) the_shortlink( __('Shortlink'), __('kurze URL zu diesem Beitrag nutzen'), ' · ' );

Benutzt wird hierbei die Funktion wp_get_shortlink(). Diese Funktion sollte man nutzen, wenn man keine direkte Ausgabe (echo) haben will.

Das Schreiben des Link in den head des Frontend wird via Hook erzeugt und kann auch nur so deaktiviert werden. Die Integration ist Standard in WordPress ab 3.0:
add_action( 'wp_head', 'wp_shortlink_wp_head', 10, 0 );

Um diesen Syntax im head zu deaktivieren, genügt folgende Zeile PHP in der functions.php des Themes.
remove_action( 'wp_head', 'wp_shortlink_wp_head', 10, 0 );

Will man den Shortlink an eigene Bedürfnisse anpassen, dann stehen diverse Filter-Hooks zur Verfügung.
pre_get_shortlink Um die Verarbeitung nach der Eingabe zu filtern
get_shortlink Um die Ausgabe zu filtern