PHP 4 kann, da zum ersten Mal im Jahr 2000 erschienen, schon fast als Dinosaurier des Internets bezeichnet werden, zu mal die Unterstützung der PHP-Entwickler für diese Version auch schon lange eingestellt ist. Da auch immer weniger WordPress-Nutzer diese Version nutzen (bzw. gezwungen sind zu nutzen, da manche Hoster da sehr nachlässig sind) wird WordPress 3.1 die letzte Version sein, die PHP 4 und MySQL 4 unterstützt. WordPress 3.2 wird mindestens PHP 5.2 und MySQL 5.0.15 voraussetzen.

via WordPress Notizen