Akismet ist standardmäßig in WordPress und auch in unserer DE-Edition enthalten, als Plugin um SPAM zu bekämpfen. Dies tut es nach der Aktiverung recht erfolgreich, allerdings sieht es wohl so aus, dass die Verwendung von Akismet in Deutschland (und möglicherweise auch anderen europäischen Ländern) rechtlich sehr heikel ist – insbesondere dann, wenn man keine Datenschutzerklärung hat, in welcher man deutlich auf den Einsatz und die Wirkung von Akismet hinweist.

Akismet erhebt nämlich eine Menge Daten (IP, Kommentarname, Kommentarmailadresse, Kommentar, Browser und viele weitere) und sendet diese an Server in den USA. Tools wie Google Analytics tun das gleiche und stehen deshalb unter starkem Beschuss von Datenschützern, da sie angeblich gegen die Datenschutzgesetze verstoßen.

Rechtliche Klarheit gibt es wohl nicht, aber da wir WordPress im deutschsprachigen Raum verteilen, sehen wir uns auch in der Verantwortung. Und es stellt sich die Frage, wie wir von WordPress Deutschland darüber hinaus reagieren sollen. Vor dem Aktivieren einen Hinweistext einblenden? Akismet rausschmeißen und wenn ja, durch welche Alternative ersetzen?
Wir möchten euer Feedback!

Nachtrag 14.3.2011: Wir haben uns anwaltliche Beratung ins Boot geholt. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werden wir darüber in einem neuen Eintrag berichten.