… kann man mit diversen Methoden. Eine einfache und schnelle Sache ist die Nutzung eines Plugins. Für diese Aufgabe gibt es verschiedene Plugins und alle haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.
Ein aktueller Tipp ist das Plugin WordPress File Monitor Plus. Das Plugin ist ein Fork, eine Erweiterung des WordPress File Monitor und insbesondere hat es einen Cron am Start und damit ist die Überwachung der eigenen Installation einfach zu realisieren. Beide Plugins sind sicher einen Blick wert und via Mail (siehe Screenshot) und/oder Hinweis im Adminbereich kann man über den Stand der Dinge informiert werden.

wp-file-monitor-bsp

In der Konfiguration, bequem via Backend, können Dateien und Ordner ausgeschlossen werden, so dass lokale Cache-Dateien etc. ingnoriert werden.