Eine Woche nach dem Erscheinen von WordPress 3.2, ist heute Nacht unserer Zeit WordPress 3.2.1 erschienen und behebt ein paar kleine Fehler der Version 3.2.
Wichtigste Änderung ist die Tatsache, dass JSON-Bibliotheken wieder direkt in WordPress enthalten sind. Dies dürfte bei einigen Anwendern Probleme bei der Benutzung des Editors oder des Ladens von Feeds im Dashboard beheben.

Die offizielle Mitteilung zu WordPress 3.2.1 gibt es im Entwickler-Blog.
Wir machen uns jetzt an die Erstellung der deutschen Versionen und des Upgradepakets.

Nachtrag: Über das Autoupdate ist die neue Version schon zu bekommen.