Designauswahl Backend

Der WordPress Admin-Bereich hatte noch keine große visuelle Überarbeitung seit 2.7 und die ersten Alterserscheinungen sind deutlich zu sehen. In einer sich rasch verändernden Webumwelt, in dem Benutzer gutes Design erwarten, müssen wir sicherstellen, dass unsere ästhetischen Ansprüche den Erwartungen gerecht werden.

(Dieser Beitrag ist eine Übersetzung des Artikels von Mel Choyce von wordpress.org „MP6 – 3.8 Proposal“)

Das MP6-Design soll eine Bewegung in Richtung Moderne sein. Es ist eine Entdeckungsreise in die unendlichen Möglichkeiten, die für die Verbesserungen innerhalb unseres bestehenden Frameworks existieren. Es ist ein liebevoll gestaltetes visuelles Update des Admin-Bereiches. MP6 ist die Zukunft.

Screenshots

 

Welche Probleme haben wir versucht zu lösen?

Der aktuelle Admin-Bereich hat:

  • Eine veraltete Optik.
  • Veraltete Technik.
  • Geringe Kontraste.
  • Suboptimal Lesbarkeit.

Das Problem haben wir wie folgt gelöst:

Moderne Ästhetik

  • Open Sans – eine Schrift, so frei wie wir es sind
  • Saubere StylesGoodyBye Auschmückungen, Hallo Einfachheit. Affordanz ist immer noch willkommen.
  • Let it Breath – erhöhte Abstände zwischen den Elementen, die für eine insgesamt bessere Hierarchie sorgen und Leerzeichen, um das Auge zu führem

Verbesserter Kontrast und Lesbarkeit

  • Höherer Kontrast, dunkles Standard-Farbschema – ideal für Augen aller Altersstufen.
  • Niedriger Kontrast, helles Standard-Farbschema – hilfreich für Menschen mit Legasthenie und Lichtempfindlichkeit.
  • Raffinierte Typografie – größere Schriftgrößen, für eine bessere Lesbarkeit.

Zukunftssicher

Von Natur aus HiDPI

  • Vektor-Icons – schön und knackig bei jeder Auflösung.
  • CSS-Effekte anstelle von Bildern – sauberer, schneller und flexibler.

Responsive (englischsprachige Original-Quellen)

Ergebnis

Wir haben nicht explizit Benutzertests mit dem neuen Design gemacht, sondern es bereits seit Monaten auf WordPress.com in Einsatz und nur wenige Fragen dazu bekommen. Die gleiche alte Admin-Funktionalität ist immer noch da, nur mit einem frischen Anstrich.


Meine persönliche Meinung

Nach nun über 5 Jahren (Version 2.7), kommt das WordPress-Backend nun endlich in einem neuen, flachen Design. Leider ist das für diesen langen Zeitraum, auch aufgrund der mittlerweile unzähligen Designstudien, ein recht kleiner Schritt. Ich hoffe, dass mit den künftigen Updates hier noch einige nützliche Erweiterungen und Schnittstellen hinzukommen, um das Backend noch effizienter zu personalisieren und anzupassen. In unserem Unternehmen hat sich Designer Nick schon ein paar Gedanken zu MP6 gemacht.

Deine Meinung ist gefragt

Wie ist deine Meinung zu dem aktuellen Stand? Was würdest du gerne am WordPress-Backend ändern?