Freitag, den 30. Juli 2010 // 31 Kommentare - 5 Trackbacks

WordPress 3.0.1 erschienen

Vor kurzem ist WordPress in der Version 3.0.1 erschienen. Das Update behebt nur 50 kleinere Fehler und ist nicht sicherheitsrelevant.

Die DE-Version, sowie das Upgrade-Paket werden wir im laufe des morgigen Tages nachreichen.

Update: Die DE-Edition samt aktualisierter Sprachdatei ist nun verfügbar.

Donnerstag, den 17. Juni 2010 // 85 Kommentare - 35 Trackbacks

WordPress 3.0 „Thelonious“ ist da!

Es ist soweit: WordPress 3.0 wurde veröffentlicht! WordPress 3.0 ist einer der umfangreichsten Versionssprünge in der siebenjährigen Geschichte des Projekts und das Release wartet mit vielen Verbesserungen, Weiterentwicklungen und neuen Funktionen auf.

WordPress 3.0Mit dieser Version wurden WPMU und WordPress zusammengeführt, innerhalb von WordPress wird die MU-Funktion jetzt MS (Multisite) genannt. Sie kann optional aktiviert werden und man kann damit ein Netzwerk an eigenständigen Blogs – mit eigenen Domains oder Subdomains – innerhalb einer Installation verwalten.

Ein neues Menüsystem wurde integriert, mit dem via „Drag & Drop“ sehr einfach eigene Menüs erstellt werden können. Um das Menüsystem nutzen zu können, muss es vom jeweiligen Theme unterstützt werden – ganz genau so, wie das beim schon länger vorhandenen Widget-System der Fall ist.

Das neue Standardtheme „TwentyTen“ verwendet das neue Menüsystem und wartet darüber hinaus mit einigen Funktionen auf, mit denen das Design dem persönlichen Geschmack angepasst werden kann. Das bisherige Standardtheme „Kubrick“ hat damit ausgedient und geht in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Für Nutzer, die WordPress verstärkt als CMS einsetzen, wurden die Funktionen „Custom Post Types“ und „Custom Taxonomies“ (angepasste Beitragstypen und -Taxonomien) eingeführt. Gab es standardmäßig bisher nur die Möglichkeit Artikel und statische Seiten anzulegen, können mit der erstgenannten Funktion beliebig viele weitere Beitragstypen erstellt werden. Mit den angepassten Taxonomien können Beiträge mit weiteren übergreifenden Metainformationen verknüpft werden, bisher waren dies Kategorien und Schlagwörter. Beide Funktionen erweitern die Möglichkeiten von WordPress enorm, da sie auch miteinander kombiniert werden können. Sie setzen aber erweiterte Kenntnisse voraus und wenden sich damit in erster Linie an Entwickler von Themes und Plugins. Wer sich einen Eindruck von den beiden Funktionen verschaffen möchte, sollte einen Blick auf die beiden Plugins „Custom Post Type UI“ und „GD Custom Posts And Taxonomies Tools“ werfen.

Neben den neuen Funktionen gibt es viele Weiterentwicklungen, beispielsweise lässt sich jetzt während der Installation der Name des Administrators und das Passwort frei wählen, Themes können gemeinsam (statt wie bisher einzeln) aktualisiert werden, innerhalb eines Themes können für einzelne Autoren, angepasste Beitragstypen und -Taxononomien individuelle Templates angelegt werden, es gibt integrierte Hilfetexte, Unterstützung von Child-Themes, eine Shortlink-Funktion, Sicherheitsschlüssel (Secret-Keys) werden bei Erstinstallation automatisch generiert und last but not least wurde das Design des Administrationsbereich aufgefrischt.

Eine ausführliche Auflistung aller Neuigkeiten findet ihr im Codex und wer sich einen ersten Eindruck von WordPress 3.0 machen möchte, kann einen Blick auf die Screenshots werfen.

Wie bei jedem großen Versionssprung, gibt es auch zu diesem Release kein Upgradepaket. Eine Aktualisierung müsst ihr entweder automatisch aus dem Administrationsbereich durchführen, oder ihr ladet euch das Release runter und führt es manuell durch. Auf de.wordpress.org haben wir die Sprachdateien bereits eingespielt, nach einer automatischen Aktualisierung sind alle Bereiche deutschsprachig.

» Download WordPress 3.0 DE-Edition

Die DE-Edition unterscheidet sich zur offiziellen Version darin, dass alle Texte, die nicht durch die Sprachdatei erfasst werden, im Quelltext übersetzt wurden. Das betrifft die Texte während einer Erstinstallation und die Fehlermeldungen. Die offizielle englischsprachige Version kann im Downloadbereich runtergeladen werden und die offizielle deutschsprachige Version steht auf de.wordpress.org zur Verfügung.

WordPress 3.0 enthält insgesamt vier Sprachdateien, die in der DE-Edition und der offiziellen Version bereits enthalten sind: Die Hauptsprachdatei mit der separaten Sprachdatei für Kontinente und Städte, die Sprachdatei für die Multisitefunktion und die Sprachdatei für das Standardtheme „Twentyten“. Diese Dateien können im Downloadbereich auch einzeln runtergeladen werden.

Sprachdateien für WordPress 3.0

Bitte achtet unbedingt darauf, vor der manuellen oder automatischen Aktualisierung ein vollständiges Backup anzulegen. Das beinhaltet alle Dateien auf eurem Webspace und ein vollständiges Backup der Datenbank.

Bitte wendet euch mit Fragen oder Problemen an das Forum. Dort findet ihr Hilfe, falls bei euch Probleme auftauchen, ihr Fragen im Vorfeld der Aktualisierung habt oder Unterstüzung zu den neuen Funktionen benötigt.

In der FAQ findet ihr viele Informationen und Hilfetexte, unter anderem zur Installation und zum Anlegen eines Backups. Weitere Hilfe findet ihr in unserem Support-Forum, im offiziellen englischsprachigen Forum, in unserem IRC-Channel unter #wordpress-deutschland oder im englischsprachigen Channel #wordpress (beide irc.freenode.net).

Solltet ihr Fehler in der Sprachdatei finden, so meldet sie bitte hier im Forum.

Wenn ihr eigene Beiträge zu speziellen 3.0-Funktionen veröffentlicht habt, nutzt die Community-News, um andere Nutzer darüber zu informieren.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass für das diesjährige WordCamp in Berlin nur noch wenige Plätze zur Verfügung stehen. Wer sich mit anderen Nutzern über WordPress austauschen möchte, an den schon feststehenden Sessions teilnehmen will, oder selber eine Session halten möchte, sollte sich schnellstmöglich anmelden. Alles Weitere zum WordCamp Berlin findet ihr unter WordCamp.de.

Weitere Beiträge zum Thema WordPress 3.0:

Drei Sprachdateien in WordPress 3.0
WordPress Import ab Version 3.0 ausgelagert
Neue Schlüssel ab WordPress 3.0 für die Konfiguration
Multi-Blog-Funktion in WordPress 3.0 aktivieren
Shortlinks mit WordPress 3.0
Plugin Übersicht in WordPress 3.0 verbessert
WordPress Entwickler Hinweis
WordPress Standard Theme 2010
WordPress 3.0

Wir wünschen euch viel Spass und Erfolg mit WordPress 3.0!

Freitag, den 28. Mai 2010 // 25 Kommentare - 10 Trackbacks

WordPress 3.0 RC1 veröffentlicht

Der lang erwartete erste „Release Candidate“ (RC) von WordPress 3.0 wurde veröffentlicht. Ein „Release Candidate“ ist eine Entwicklerversion und dient der öffentlichen Fehlersuche, sie kann noch kleinere Fehler enthalten und sollte nicht im produktiven Einsatz verwendet werden. In der Vergangenheit gab es nur ein oder zwei RCs bevor die finale Version veröffentlicht wurde. Es kann also in den kommenden Wochen mit der Veröffentlichung von WordPress 3.0 gerechnet werden.

Für alle die den RC testen wollen, haben wir ein Paket mit der aktuellen Sprachdatei zusammengestellt. Durch die Zusammenführung mit WPMU sind gegenüber der letzten WP-Version knapp 1000 neue Zeichenketten dazu gekommen. In der Sprachdatei fehlen noch einige Übersetzungen, da kurz vor dem RC-Release noch umfangreiche Hilfetexte hinzugefügt wurden – bis zum 3.0-Release wird die Sprachdatei vollständig sein.

Download WordPress 3.0 RC 1

Download (vorläufige) Sprachdatei WordPress 3.0

Nachtrag 3.6. um 21:10 Uhr: Wir haben erneut die Sprachdatei angepasst (inklusive ms-de_DE.mo, resultierend aus der Aufsplittung der Sprachdatei).

Wer Fehler in der Sprachdatei findet kann diese im Forum posten, nach dem 3.0-Release werden wir die Sprachdatei mit dem Übersetzungstool GlotPress zur öffentlichen Korrektur bereitstellen.

Wer Fehler in dem RC findet kann diese in der „wp-testers“-Mailingliste oder im Entwickler-IRC-Chat (irc.freenode.net #wordpress-dev) melden, oder im Entwickler-Trac ein Ticket eröffnen.

Montag, den 15. Februar 2010 // 18 Kommentare - 27 Trackbacks

WordPress 2.9.2 veröffentlicht

WordPress 2.9.2 wurde veröffentlicht. Diese Version ist ein Sicherheitsrelease und behebt einen Fehler durch den es unter Umständen möglich ist auf Beiträge anderer Autoren, die sich im Papierkorb befinden, zuzugreifen.

Download WordPress 2.9.2 DE-Edition

Die offizielle englischsprachige Version 2.9.2 kann im Downloadbereich runtergeladen werden. Die offizielle deutschsprachige Version auf de.wordpress.org steht ebenfalls zur Verfügung.

Wer die Vorgängerversion 2.9.1 benutzt und nicht die automatische Updatefunktion verwenden möchte, kann mit dem Upgradepaket eine Aktualisierung durchführen. Das Upgradepaket beinhaltet alle geänderten Dateien zu der Vorgängerversion 2.9.1 und kann für ein Upgrade der offiziellen- und der DE-Edition benutzt werden. Es gibt zur Vorgängerversion 2.9.1 keine Änderungen in der Datenbank.

Upgradepaket für 2.9.1 auf 2.9.2

In der DE-Edition und im Upgradepaket ist die aktualisierte Sprachdatei (Du) enthalten. Die Sprachdatei (Du & Sie) kann auch seperat runtergeladen werden:

Sprachdatei für WordPress 2.9.2 (Du & Sie)

Wie vor jeder Aktualisierung solltet ihr immer ein vollständiges Backup aller Dateien und der Datenbank anlegen – auch wenn ihr die automatische Updatefunktion benutzt!

Wir bitten euch, Support-Fragen zu der neuen Version oder zu dem Upgradepaket im Forum zu stellen. Dort findet ihr Hilfe falls bei euch Probleme auftauchen oder ihr Fragen im Vorfeld der Aktualisierung habt.

—————–
Siehe auch:

offizielles Entwicklerstatement
WordPress in 5 Minuten installieren
Wie führe ich ein Upgrade durch?
Informationen zu den Upgradepaketen
Die WordPress-Versionsnummern

Dienstag, den 5. Januar 2010 // 30 Kommentare - 50 Trackbacks

WordPress 2.9.1 veröffentlicht

Soeben wurde WordPress 2.9.1 veröffentlicht. Diese Version ist das erste Wartungsrelease der 2.9er Serie und behebt verschiedene kleinere Probleme die unter bestimmten Vorausetzungen aufgetreten sind.

Neben dem Pingproblem wurde auch ein Problem mit dem Veröffentlichen von Beiträgen in der Zukunft behoben. Eine Übersicht aller behobener Probleme findet sich im Trac.

Download WordPress 2.9.1 DE-Edition

Die offizielle englischsprachige Version 2.9.1 kann im Downloadbereich runtergeladen werden. Die offizielle deutschsprachige Version auf de.wordpress.org steht ebenfalls zur Verfügung.

Wer die Vorgängerversion 2.9 benutzt und nicht die automatische Updatefunktion verwenden möchte, kann mit dem Upgradepaket eine Aktualisierung durchführen. Das Upgradepaket beinhaltet alle geänderten Dateien zu der Vorgängerversion 2.9 und kann für ein Upgrade der offiziellen- und der DE-Edition benutzt werden. Es gibt zur Vorgängerversion 2.9 keine Änderungen in der Datenbank.

Upgradepaket für 2.9 auf 2.9.1

In der DE-Edition und im Upgradepaket ist die aktualisierte Sprachdatei (Du) enthalten. Die Sprachdatei (Du & Sie) kann auch seperat runtergeladen werden:

Sprachdatei für WordPress 2.9.1 (Du & Sie)

Wie vor jeder Aktualisierung solltet ihr immer ein vollständiges Backup aller Dateien und der Datenbank anlegen – auch wenn ihr die automatische Updatefunktion benutzt!

Wir bitten euch, Support-Fragen zu der neuen Version oder zu dem Upgradepaket im Forum zu stellen. Dort findet ihr Hilfe falls bei euch Probleme auftauchen oder ihr Fragen im Vorfeld der Aktualisierung habt.

—————–
Siehe auch:

offizielles Entwicklerstatement
WordPress in 5 Minuten installieren
Wie führe ich ein Upgrade durch?
Informationen zu den Upgradepaketen
Die WordPress-Versionsnummern

23. Dezember, 2009 - WordPress 2.9.1 Beta 1: Vor einigen Tagen wurde WordPress 2.9 veröffentlicht und schon steht das erste Wartungsrelease in den Startlöchern. 2.9.1 wird einige Fehler beheben, die sich in 2.9 eingeschlichen haben. Wer helfen möchte das 2.9.1 Release zu testen, kann sich seit heute die Version 2.9.1 Beta 1 runterladen. NACHTRAG: Heute (29.12.) wurde WordPress 2.9.1 RC 1 veröffentlicht. Sollten keine weiteren Verzögerungen auftreten, wird WP 2.9.1 in Kürze veröffentlicht. (17)

Samstag, den 19. Dezember 2009 // 54 Kommentare - 34 Trackbacks

WordPress 2.9 „Carmen“

Heute wurde WordPress 2.9 „Carmen“ veröffentlicht. Das Release wurde der Jazzsängerin Carmen McRae gewidmet.

Eine Übersicht der neuen Features findet ihr in diesem Beitrag. Wer auf WordPress 2.9 aktualisieren möchte, oder eine Neuinstallation aufsetzen will, benötigt mindestens die MySQL-Version 4.1.2. Wer also noch MySQL 4.0.0 verwendet kann kein Update auf die neue Version durchführen. Nutzer der automatischen Aktualisierung erhalten gegebenenfalls eine Warnung.

Wie bei jedem großen Versionssprung gibt es auch diesmal kein Upgradepaket. Egal welche Vorgängerversion bei euch läuft (offizielle englischsprachige oder DE-Edtion), ihr könnt mit der 2.9 DE-Edition das Upgrade durchführen.

Download WordPress 2.9 DE-Edition

Die offizielle englischsprachige Version 2.9 kann im Downloadbereich runtergeladen werden.

Mit WordPress 2.9 wird sowohl in der DE-Edition als auch in der offiziellen deutschsprachigen Version auf de.wordpress.org die informelle (Du) Sprachdatei angeboten. Wer die automatische Aktualisierung verwendet, bekommt also die informelle Version installiert. Die formelle (Sie) Version kann separat runtergeladen werden.

Sprachdatei für WordPress 2.9 (Du & Sie)

Vor einem Upgrade unbedingt ein vollständiges Backup aller Dateien und der Datenbank anlegen!

Wir bitten euch, Support-Fragen zu der neuen Version im Forum zu stellen. Dort findet ihr Hilfe falls bei euch Probleme auftauchen oder ihr Fragen im Vorfeld der Aktualisierung habt.

Wir wünschen Euch viel Spass mit der neuen WordPress-Version!

—————–
Siehe auch:

offizielles Entwicklerstatement
WordPress in 5 Minuten installieren
Wie führe ich ein Upgrade durch?
Informationen zu den Upgradepaketen
Die WordPress-Versionsnummern

Samstag, den 19. Dezember 2009 // 4 Kommentare - 12 Trackbacks

WordPress 2.9 veröffentlicht

Soeben wurde WordPress 2.9 veröffentlicht. Derzeit (01:00) gibt es noch kein offizielles Statement.

Im Laufe des Tages werden wir die deutschsprachige Version veröffentlichen, bis dahin bitten wir noch um ein bisschen Geduld.

Eine Übersicht der neuen Funktionen findet ihr in diesem Beitrag.

NACHTRAG: Die DE-Edition und die neue Sprachdatei stehen jetzt zur Verfügung.

Freitag, den 18. Dezember 2009 // 26 Kommentare - 76 Trackbacks

WordPress 2.9: Eine Übersicht der neuen Funktionen

Wenn keine unvorhergesehene Probleme uftauchen soll WordPress 2.9, nach Aussage von Matt Mullenweg, noch in dieser Woche kommen und wir möchten noch die letzten ruhigen Stunden dazu nutzen, euch einen Überblick der Neuerungen von WordPress 2.9 zu geben.

Neue Voraussetzung

Wer auf WordPress 2.9 aktualisieren möchte oder eine Neuinstallation aufsetzen möchte benötigt mindestens die MySQL-Version 4.1.2. Wer also noch MySQL 4.0.0 verwendet kann kein Update auf die neue Version durchführen. Nutzer der automatischen Aktualisierung erhalten eine Warnung.

Highlights

Papierkorb
Mit WordPress 2.9 werden Artikel, Seiten, Kommentare und Anhänge nicht sofort gelöscht, sondern wandern erstmal in den Papierkorb, wo sie wiederhergestellt oder endgültig gelöscht werden können.

Artikelbilder (“post thumbnails”)
Jede gute Nachrichtenseite fügt zur Veranschaulichung ein Bild zu jedem Artikel hinzu. In WordPress war dies bisher nur mit einer Pluginlösung oder den benutzerdefinierten Feldern möglich. Version 2.9 baut dies nun fest ein. Damit es funktioniert, muss das Theme diese Funktion auch unterstützen

“oEmbed”
Auch war es bisher eine Qual, Flash-Videos, wie die von YouTube z.B., in Artikel einzufügen. WordPress 2.9 unterstützt nun den Standard “oEmbed“, der das Einfügen von externen Medien jeglicher Art ermöglicht. Mehr zu diesem Thema findet sich in diesem Beitrag.

Bildbearbeitung
WordPress 2.9 ermöglicht es nun Bilder zu bearbeiten. Somit sind für Standardaufgaben wie Schneiden, Drehen und Spiegeln, nicht mehr externe Programme notwendig.

Plugin-Massenaktualisierung
Für Menschen die Bequemlichkeit zu ihren Eigenschaften zählen, macht WordPress 2.9 das Leben noch einfacher. Über “Werkzeuge -> Autoupdate” kann man nun alle Plugins auf einen Schlag aktualisieren.

“Custom Post Types”-API
Für die Entwickler gibt es nun eine neue API, die es erlaubt verschiedene Artikeltypen anzulegen. Bisher erlaubt diese Änderung nur die Berücksichtigung in den verschiedenen API-Funktionen, wie z.B. query_posts oder WP_Query, jedoch automatisch passende Felder im Backend werden erst mit WordPress 3.0 angelegt.

Weitere Neuerungen

  • Im HTML-Headbereich wird nun rel=”canonical” gesetzt um doppelten Content zu vermeiden.
  • Das Backend erhält eine Geschwindigkeitsoptimierung mit Zusammenfassen der Stylesheet-Dateien und Verbesserung der jQuery-Skripte.
  • Um für Kategorie- und Tag-Seiten eigene Template-Dateien zu nutzen, müsste man bisher immer z.B. categorie-ID.php nutzen. WordPress 2.9 erlaubt nun die Nutzung des Slugs, also category-SLUG.php. Das selbe wurde auch für Seiten eingeführt (page-ID.php & page-SLUG.php).
  • Das Export- und Importformat “WXR” unterstützt nun auch Sticky Posts und Custom Taxonomies.
  • Datenbank-Tabellen können direkt aus WordPress heraus repariert und optimiert werden.
  • In WordPress wird man aus Sicherheitsgründen nach einer bestimmten Zeit automatisch abgemeldet. WordPress 2.9 zeigt nun, falls dies eintritt und man einen Artikel bearbeitet, ein Popup, um sich neu einzuloggen.
  • Im Default-Theme “Kubrick” können Seiten nun auch Kommentare haben (z.B. um es als Gästebuch einzusetzen).
  • Die Funktion “get_excerpt()”, die es erlaubt einen Artikelauszug anzuzeigen, kann nun via Plugin-API in der Funktionalität beeinflusst werden.
  • JSON-Funktionen, die in PHP erst mit Version 5.2 und höher zur Verfügung stehen, werden für ältere PHP-Versionen zurück portiert, um den Einsatz von AJAX zu erleichtern.
  • Durch Austausch der Sprachdatei-Lesefunktion in der Komponente “POMO” wurde Speichernutzung und Geschwindigkeit verbessert.
  • Mit der neuen Funktion “get_delete_post_link()” kann man, ähnlich der Funktion “get_edit_post_link()”, ein Link zum direkten Löschens eines Artikels erzeugen.
  • Ähnlich den benutzerdefinierten Feldern, im englischen Custom Fields genannt, erhalten Kommentare, vorerst nur via API, das selbe mit der “Comment Meta API”.
  • Plugins können in WordPress 2.9 Verzeichnisse anmelden, in denen WordPress nach Themes sucht. Haupteinsatzzweck für diese Neuerung ist BuddyPress.
  • Mit add_theme_support(“feature”) and current_theme_supports(“feature”) können Plugin- und Theme-Autoren bestimmte Funktionen, wie z.B. Unterstützung für Artikelbilder, anmelden und danach prüfen.

Eine ausführliche Übersicht aller Änderungen findet sich in der englischsprachigen Dokumentation.

Mittwoch, den 16. Dezember 2009 // 13 Kommentare - 5 Trackbacks

WordPress 2.9: Release Candidat veröffentlicht

Am Mittwochabend wurde der erste Release Candidat von WordPress 2.9 veröffentlicht. Mit aller Wahrscheinlichkeit ist das die letzte Veröffentlichung vor dem finalen Release.

WordPress 2.9 beinhaltet Verbesserungen in der “Custom Post Types”-API, einfache Einbindung von Media mit oEmbed und Beitragsbilder (“post thumbnails”). Mit der Veröffentlichung ist vermutlich noch vor Weihnachten bzw. spätestens vor Neujahr zurechnen.

WordPress 2.9 RC1 herunterladen