Eine der Neuerungen in der kommenden WordPress Version 3.5 wird das Fehlen der Blogrolle und des Linkmanagers sein. Das bekannte Linkmanagement für externe Webseiten ist seit der Einführung der benutzerdefinierten Menüs praktisch obsolet.

In Version 3.5 ist die Funktion der Blogrolle standardmäßig deaktiviert. Bestehende Links der Blogroll bleiben allerdings erhalten. Es werden keine vorhandenen Einträge bei einem Update aus der Datenbank gelöscht. Bei einem Update wird gecheckt, ob Links im Linksmanager vorhanden sind, dann bleibt die Funktion aktiviert. Ab Version 3.6 soll dies allerdings komplett aus dem Kernsystem verschwinden. Daher ist es angebracht, sich nach Alternativen umzusehen.

Wie kann man nun die bisher genutzte Blogroll sichern?

  • Die Links im Linksmanager kopieren und in eine Textdatei speichern manuell in die Seite wie gewünscht einfügen.
  • Wenn du dich mit XML auskennst, dann kannst du manuell eine XML-Datei mit deinen Links erstellen. Dazu die Domain aufrufen und /wp-links-opml.php eingeben. Die Ergebnisse in einen Texteditor speichern oder via Browser “speichern als” auf der Festplatte ablegen

Alternativen zur Blogrolle in Form von Plugins

Blogroll Links über das benutzerdefinierte Menü verwalten

Wer ohne Plugin auskommen möchte kann natürlich die integrierte Menüfunktion nutzen. Ein benutzerdefiniertes Menü lässt sich ideal auch in Kopfzeilen, Fußzeilen, Widgets bzw. dort wo per Theme eine Ausgabe von Menüs definiert ist, anzeigen.

  1. Rufe die Menüeinstellungen auf: Design > Menüs
  2. Erstelle ein neues Menü und vergebe einen eindeutigen Namen. (der Name Blogroll ist erlaubt)
  3. Menü speichern
  4. Linkerhand befindet sich die Metabox “Links”, dort die URL und den Linknamen zur externen Webseite eingeben
  5. Klick auf “zum Menü hinzufügen”
  6. auf diese Weise sämtliche Links, die in dieses Menü gesetzt werden sollen, eingeben
  7. Menü speichern
  8. Rufe die Widgeteinstellungen auf: Design > Widgets
  9. wähle das Widget: “Individuelles Menü” und ziehe es in die gewünschte Sidebar
  10. das neu angelegte Menü im Widget auswählen und speichern.

Die Anzeige der Links lässt sich noch verfeinern, wenn man in den Menüoptionen CSS-Klassen und Linkbeziehungen definiert.

Blogrolle als Textwidget

  1. Rufe die Widgetseinstellungen auf Design > Widgets
  2. Öffne die Metabox der gewünschten Sidebar
  3. Ziehe das Textwidget aus den Standardwidgets in die Leiste
  4. vergebe dem Textwidget einen aussagekräftigen Titel
  5. in das Inhaltsfeld kannst du die Links als ungeordnete Liste im HTML-Format eintragen
  6. Optional kannst du die Absätze automatisch hinzufügen lassen (wir empfehlen aber, dies manuell zu programmieren)
  7. Widgetänderungen speichern

Beispielcode einer ungeordneten Linkliste im HTML-Format


<ul>
  <li><a href="http://wordpress.org/" title="WordPress - selbstgehostet">WordPress.org</a></li>
  <li><a href="http://wordpress.com/" title="WordPress.com - kostenloser Blogservice">WordPress.com</a></li>
  <li><a href="http://codex.wordpress.org/" title="WordPress Codex - die Onlinedokumentation.">WordPress Codex</a></li>
</ul>

 

Erstelle ein Seite mit Empfehlungen und Ressourcen

  • Erstelle eine neue Seite und vergebe ihr einen passenden Titel
  • Schreibe einen einleitenden Absatz, was den Leser auf dieser speziellen Seite erwartet
  • Füge die Links wie üblich über den Visuellen Editor oder im HTML-Modus ein – entweder als ungeordnete Liste oder innerhalb eines beschreibenden Absatzes
  • Veröffentliche die Seite.
  • Sollte die Seite nicht automatisch im Menü erscheinen, kannst du sie manuell dem gewünschten benutzerdefinierten Menü hinzufügen.

Sprich über deine Empfehlungen

Die Blogrolle diente ja ursprünglich dazu, andere Blogger zu empfehlen. Der ideale Weg ist nach wie vor darüber zu bloggen, wen oder was man gerne seinen Lesern empfehlen möchte. Also schreibe einen Artikel über deine neue Empfehlungsseite oder über die einzelnen Linkempfehlungen. Somit bietest du nicht nur wertvollen Inhalt sondern erhöhst auch deine Authorität.

Danksagung: an Lorelle VanVossen für ihren ausführlichen Artikel zu diesem Thema